Donnerstag, 24. September 2015

It's Poncho time......

Ich liebe den Herbst. Am Liebsten ist mir diese Morgenfrische, diese kühle Luft, die so wunderbar herrlich duftet und die man am Liebsten ganz frei und ganz tief einatmen möchte. Genau die richtige Zeit um sich noch schnell etwas Wärmendes um die Schulter zu legen. 
 
Da gibt es zur Zeit nichts Besseres als einen bequemen kuscheligen Poncho, der so schnell und so einfach selbst genäht ist.

 
 
Ich habe ein rechteckiges Stück Stoff in den Maßen 50 x 130 cm genommen, die Kanten versäubert und es in der Mitte einmal rechts auf rechts gefaltet, so dass ein Rechteck von50 x 65 cm entstand. Die geschlossene (Falt- bzw. Bruch-)Kante zeigt nach links. Jetzt muss man oben nur  von der Faltkante ca. 32 cm Halsloch offen lassend, den Rest einfach zunähen. Und schon habt ihr einen tollen Überwurf mit so einer Art Wasserfallkragen.
 
 
Ich habe noch nie in meinem Leben Schnittmuster entworfen bzw. Skizzen gezeichnet. Ich hoffe aber dass das Bild oben den Schritt des Zusammennähens an der oberen Kante verständlich beschreiben kann. Auf den folgenden Bildern seht ihr zwei Varianten von mir, einmal aus einem Sweatstoff und einmal aus Wollfilz genäht:
 
 
 



 
Bei der Fotosession zu diesem Beitrag, die fast noch mehr Spaß gebracht hat, als das Nähen selbst, habe ich gleich zwei Leute eingespannt. Die tollen Gartenbilder sind bei meiner lieben Nachbarin entstanden, die selbst so gern näht und ein tolles Händchen für alles Schöne und vor allem ein gutes Auge und tolle Ideen für Fotomotive hat. Vielen lieben Dank, Sabrina!
 
Die Fotos im Park stammen vom Sohn, der wenn niemand anders gerade zur Stelle ist, die Bloggerleidenschaft seiner Mutter unterstützt.
 
 
Aufgenommen im wunderschönen Klosterhof in Itzehoe
 
 
 
 
Also, jetzt ran an die Maschinen. Bei uns in der Straße ist das Poncho Fieber schon voll ausgebrochen. Davon kann man auch immer ein paar mehr im Schrank haben.
 
Liebe Grüße, Eure Kirsten
 
 
Schnitt: braucht man nicht
Stoff: Wollfilz dunkel Petrol und Strick Jacquard Grau meliert von Stoff und Stil

und ab damit zu RUMS

Kommentare:

  1. Hallo liebste Kirsten,
    deine Ponchos sind beide sehr sehr schön und zeigt mal wieder, wie schön doch wieder die einfachsten Dinge sind.
    Deine Bilder sind ebenfalls klasse geworden, keine Zweifel - deine Nachbarin und dein Sohn haben beide großes Talent :-)
    GLG Dominique

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar! Ich habe mir im Sommer zwei dünne Ponchos auf die selbe Weise genäht. Aus Sweat oder Strick ist das natürlich eine super Idee für den Herbst! Gut, dass morgen Stoffmarkt ist 😁

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Poncho hast du da genäht. Sodass kann man jetzt gut gebrauchen. Vielen Dank für die Anleitung.
    LG, Christine

    AntwortenLöschen
  4. lach, ich hab mir gerade so einen genäht, hab den einer freundin als muster genommen, deine sehen toll aus

    lg heike

    AntwortenLöschen
  5. Toll, sehen deine Ponchos aus!!! Vielen Dank für die Anleitung. Genau so einen hab ich gesucht. Da werd ich mir doch gleich ein schönes Stöffchen besorgen .
    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden, der hier gern einen Kommentar schreiben möchte: