Mittwoch, 7. Oktober 2015

Es wird Hirschig......

oder doch eher herbstlich? Grins*

Auf jeden Fall, und da stimmt ihr bestimmt alle zu, freuen wir uns jetzt zu Beginn des Herbstes auf kuschelige und bequeme Sachen. Und ein Sweater wird erst so richtig schön kuschelig mit einer heimeligen Kapuze und schönem, von innen aufgerautem, Stoff.

 
Ach, und dann muss ich noch mal erwähnen, dass ich mich schon seit ein paar Jahren sehr für Hirsche begeistern kann. In der freien Wildbahn ist mir zwar noch keiner begegnet, im Wildpark schon. Dagegen ziehen mich Hirsche aus Holz, Metall oder auf Stoffen magisch an. Und so habe ich als Innenfutter der Kapuze einen blaugrauen Jersey mit Hirschmotiven genommen (sieht man jetzt auf den Fotos nicht so wirklich, oder?)
 
 
Um so einen Hirschpullover richtig zur Geltung zu bringen, bin ich mit dem Sohn in den Wald gegangen und ich finde, er hat seinen Job wieder super gemacht. Manchmal denke ich, er hat auch Spaß am Fotografieren, auch wenn die abgegebenen Kommentare zwischendurch nicht unbedingt hier zu veröffentlichen sind. Liegt vielleicht daran, dass ich ständig die Anweisungen gebe. Grins*
 

 
Und was soll ich Euch sagen, mitten im Wald gibt es bei uns eine richtige Wanderdüne. Wenn die ganzen grünen Bäume im Hintergrund nicht wären, könnte man direkt meinen, wir wären am Strand gewesen. Na ja, die Temperaturen erinnerten auch noch eher an Sommer als an Herbst.
 
Und zu guter Letzt muss ich noch kurz etwas zu dem Schnitt sagen. Ich habe das erste Mal eine Frau Toni von fritzischnittreif genäht und bin total begeistert von dem Schnitt. Lässig aber nicht zu weit, hinten länger als vorn und ganz schnell zusammengenäht (auch ohne Overlock). Dringend zum Nachnähen empfohlen.
 
Viel Spaß dabei,
 
Eure Kirsten
 
Schnitt: Frau Toni, fritzischnittreif
Stoff: grauer Sweat und Jersey mit Hirschmotiven, beides Stoff und Stil
verlinkt bei: RUMS
 
 

Kommentare:

  1. Liebe Kirsten,
    total hübsch dein Hirsch-Pulli :-) Ein Detailfoto der Kapuze wäre noch klasse gewesen, ansonsten hat dein Sohnemann dich sehr gut getroffen.
    Welchen darf ich denn in echt mal bewundern? Den mit den Schwalben??? Bitte bitte ... ;-)
    GLG Dominique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, liebe Dominique, der Schwalbenstoff liegt hier immer noch jungfräulich und nicht zugeschnitten. Wann wollten wir uns treffen :-), Weihnachten ?????
      Liebe Grüße Kirsten

      Löschen
  2. Superklasse der Pulli - wäre genau mein Geschmack!!!
    Und der Knaller sind ja wohl die Ellbogen-Patches!!! Genial!!!
    Sei lieb gegrüßt!!
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Simone,
      vielen Dank. Die Patches waren am Anfang gar nicht drauf. Aber das Innenfutter der Kapuze sieht man nicht so gut, da die Kapuze durch den Steg vorn eng anliegt. Da dachte ich, ich muss das Muster auf dem Sweatshirt noch ein wenig zur Geltung bringen. Dafür habe ich dann auch die Ärmel wieder aufgetrennt.
      LG Kirsten

      Löschen
  3. Klasse! Frau Toni liegt hier auch noch ungetestet. und ich glaube, ich weiß ganz genau, welcher Hirschstoff das ist - könnte ich ein Onion 2007 draus haben ;) Gefäält mir gut!

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frau Mena,
    tatsächlich bin ich so begeistert, dass ich gleich noch eine zweite Frau Toni genäht habe. Sweatshirts kann man ja nie genug haben :-)
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden, der hier gern einen Kommentar schreiben möchte: