Montag, 3. Juli 2017

Und immer wieder mache ich gern die gleichen Fehler....

Nach einigen Jahren Näherfahrung weiß man eigentlich,  wie der Hase läuft. Sollte man meinen, oder? So zum Beispiel bei der Größenwahl eines Schnittes. Und trotzdem tappt man gern mal wieder in die gleichen Fallen.

Wie finde ich die richtige Größe für mein Nähprojekt?


Eine immer wieder gestellte Frage, die viele herumtreibt, wenn Sie sich einen Schnitt ausgesucht haben und nun das Projekt beginnen wollen. In den Beschreibungen ist stets eine Körpermaßtabelle mit angegeben, anhand derer man sich selber vermessen und dann die entsprechende Konfektionsgröße ablesen kann. Daran scheitern meist schon all diejenigen, die nicht den Norm Proportionen entsprechen und gern zwischen Oberweite und Hüfte sich über drei Konfektionsgrößen verteilen.

In meinem Fall habe ich das Glück, dass ich nach den Körpermaßtabellen immer in einer Konfektionsgröße lande und zwar passt es so 100%ig, dass ich eigentlich jubeln müsste. Allerdings ist diese Konfektionsgröße nicht die Größe, die ich bei den meisten gekauften Kleidungsstücken trage, sondern immer stets eine Größe mehr.

In solchen Fällen hilft immer, das Schnittmuster auf bereits gut sitzende Kleidungsstücke zu halten, um eine Gefühl für die Passgenauigkeit zu haben. Hinzu kommt, dass man anhand der Beschreibung und der Designbeispiele einen guten Blick für die Form des Kleidungsstück erhalten kann -sitzt es eher körperbetont oder leger.

Auch das habe ich schon, gefühlte hundert Mal, probiert und nach meinen Vorstellungen die Schnittmuster abgeändert. Und trotzdem passiert es dann beim Hundert und ersten Mal, dass ich wieder in alte Muster zurückfalle, mich auf die angegebene Tabelle und die Beschreibung, die immer wieder auf die Körpermaßtabelle verweist, verlasse und einfach los nähe, ohne kritisch zu hinterfragen.



So geschehen bei meinem ersten Testversuch mit der Sommerbluse von Leni Pepunkt. Der gepunktete Viskosestoff war ein Überbleibsel aus dem letzten Jahr und perfekt für dieses Projekt, aber leider eine Nummer zu groß. Selbst der weich fallende Stoff , vertuscht die falsche Größe nicht und so fühle ich mich definitiv nicht wohl in diesem Shirt.


Also noch einmal ran an die Maschine und das Ganze eine Nummer kleiner genäht. Diesmal aus einem butterweichen wunderbar fallendem Viskosestoff von Lara (aka 1000Stoff) . Und was soll ich Euch sagen? Der Schnitt gefällt mir super und in der richtigen Größe fühle ich mich darin pudelwohl.



Ich ärgere mich allerdings gern über mich selbst, hinterher, warum warst Du nur wieder so blöd, du weißt es doch vorher, warum .... ja warum habe ich einfach nicht auf meine Erfahrung gehört? Weil ich einfach zu schnell zu viel wollte.


Einfach schnell eine Sommerbluse nähen, Schnitt kopieren, schnell ausschneiden, fertig. Aber so geht es nicht. Es lohnt sich immer wieder lieber noch mal kritisch zu hinterfragen, habe ich den richtigen Schnitt, die richtige Größe, die richtige Stoffwahl für dieses Projekt, lieber noch mal eine Nacht drüber schlafen.


Und ich kann euch sagen, die Nähprojekte laufen ja nicht weg. Natürlich habe ich auch noch andere Blusen im Schrank, ich muss jetzt nicht im Hochsommer im Wollpullover auf die Straße. Und doch treibt dieser Ansporn ,möglichst schnell etwas zu nähen, oft in die falsche Richtung.




Ich hoffe, dass ich mir auch dieses Projekt wieder eine Lehre gewesen sein wird und ich es mir abgewöhnen kann, in alte Muster zurück zu verfallen. Bitte erinnert mich bei Gelegenheit immer wieder gern daran. 

Aber zum Schluß habe ich noch einen Goodie für Euch. Die gepunktete Sommerbluse würde ich gern an jemanden abgeben, der sich darüber freuen würde. Genäht habe ich die Bluse in Größe 44 . Die Oberweite des fertigen Stückes beträgt 112 cm. Da sie nach unten gerade verläuft ist die Weite an der Hüfte identisch.


Wer diese Bluse gern tragen würde, hinterlässt unter diesem Beitrag bis zum 07.07.2017 einen Kommentar. Ich lose dann aus.


verlinkt bei HandmadeonTuesday, Creadienstag, 12coloursofhandmadefashion,


Kommentare:

  1. Welch schöner Beitrag. Bei mir hüpft leider nie etwas von der Maschine. Alles wird durchgeplant und allein die Stoffauswahl ist für mich eine Herausforderung. Leider tue ich mich mit nähen von Kleidungsstücken sehr schwer. Taschen und Zubehör gehen, da ich sehr viel upcycle, aber da ich jetzt mit dem nähen von Kleidung angefangen habe... das ist schon eine andere Hausnummer. Ich habe einen wunderschönen ganz dünnen Webstoff gekauft. Konnt im Laden einfach nicht daran vorbei und nun finde ich kein Schnittmuster. Wie triffst Du die Entscheidung, welches das Richtige ist? Über einen Tipp würde ich mich riesig freuen. Ach und ja, über den Gewinn der Bluse natürlich auch, da es genau mein Stil und auch meine Größe ist. Sei ganz lieb gegrüßt.
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      ich kann Dich gut verstehen. Ich hatte auch großen Respekt vor Kleidungsstücken, ist doch immer gleich viel Stoff dahin, wenn es mal nicht klappt. Und es sei Dir gesagt, ich habe auch schon viele Schrankleichen produziert :-). Leider ist es mit dem selber Nähen genau , wie mit dem kaufen, man kann halt auch daneben greifen. Letztendlich zählt die eigene Erfahrung, ein ehrlicher und offener Blick auf sich selbst und seine Vorlieben und den Mut es einfach anzupacken, aber auch die Ausdauer nicht gleich aufzugeben, wenn es mal nicht so toll aussieht. Ich hoffe, ich habe Dich nun nicht mit meinen Lebensweisheiten überfordert, ansonsten hilft immer viele Blogs lesen, da irgendwann doch alle dasselbe Problem haben und irgendwann darüber berichten :-)Richtig tolle Tipps findest du bei EllePuls auf dem Blog. ich wünsche dir viel Erfolg mit deinen Kleidungsprojekten und drücke die Daumen. LG Kirsten

      Löschen
    2. Liebe Anna, ich habe eben die Bluse ausgelöst, leider habe ich deinen Namen nicht gezogen. Trotzdem habe ich mich gefreut, dass du mitgemacht hast. LG Kirsten

      Löschen
  2. Liebe Kirsten,
    dem Größenproblem kann ich nur zustimmen... Auch ich bin da oftmals vorschnell. Allerdings gehe ich gerade bei Webware auch mal zur nächsten Größe, weil ich meist eh zwischen zwe Größen liege. Dann passiert mir aber auch öfter mal, dass ich eigentlich locker eine Größe kleiner hätte nähen können... Aber wie du sagst, aus Fehlern lernt man!
    Leider passt mir die Bluse nicht, sonst würde ich sie sofort nehmen, denn Farbe und Punkte sind genau meins! ;-)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, vielen Dank für deine lieben Worte, Tja, so sind wir Frauen halt auch veranlagt, dass wir leiber zu groß nähen und denken, das kann ich zur Not noch ändern, aber so richtig wird das meist auch nie. Erfahrung, Erfahrung. Erfahrung .... und meistens näht man einen Schnitt ja doch öfter, wenn er einem gefällt und findet dann so die optimale Passform. LG Kirsten

      Löschen
  3. Hallo
    Die bluse ist wunderschön und könnte mir gut passen...also rein in den Topf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich habe eben die Bluse ausgelöst, leider ging der Gewinn nicht an dich, aber vielen Dank, dass du mitgemacht hast. LG Kirsten

      Löschen
  4. Schöne Bluse und leider hast Du so recht. Ich Falle auch schön schon mal so rein. Die Sommerblude Gefällt mir sehr und ich habe diese für mich in Gr.42 genäht und es passt. Dieses Mal habe ich es bewusst in der Grösse genäht. Mir wäre Gr.44 auch leicht zu gross. Findet sich sicher jemand. Die blaue steht Die wirklich gut. Double Gauze habe ich auch noch hier...eine zweite hätte ich auch gern...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ani, vielen Dank, ja die Bluse ist in der richtigen Größe echt lässig. Bei mir folgt sicher auch noch eine. Double Gaze hört sich auch gut an. Viel Spaß, LG Kirsten

      Löschen
  5. Toller Beitrag und tolle Blusen !
    Inzwischen liebe ich diesen Schnitt. Aber meine erste Bluse war sogar zwei Nummern zu groß und laut Maßtabelle hätte ich sie noch größer zuschneiden müssen.
    Ich habe meine allerdings behalten und einfach enger genäht.
    Die nächsten nähe ich allerdings auch kleiner.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellen, eigentlich ist es schade , dass es vielen ähnlich geht, auf der anderen Seite aber auch irgendwie beruhigend. Schön wären präzisere Angaben zu den fertigmaßen . Das wäre toll. LG Kirsten

      Löschen
  6. Oh wie ich das kenne. Ist nicht immer leicht mit den Maßtabellen und den wirklichen Maßen. Ich tue mir da immer schwer, denn hinzu kommt wie ein Stoff fällt, dehnbar ist oder nicht usw. usw. Da wird uns immer mal wieder ein Fehlschlag begleiten.
    Aber haben wir nicht auch schon Fehlkäufe gemacht? Ganz bestimmt, und diese hatten wir anprobiert und trotzdem gefällt es dann nicht, aus welchem Grund auch immer.
    Also was sagt uns das? Wir lernen immer wieder dazu............
    Liebste Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina, du hast so recht und warum sollte immer alles beim ersten Mal perfekt sein. Ist es ja meisten sind nicht, egal , um was es sich im Leben handelt. LG Kirsten

      Löschen
  7. Liebe Kirsten, das ist ein wahrlich wahrer Post! So geht es mir auch oft, meist näh ich für mich die Sachen zu groß und ärgere mich und freue mich gleichermaßen (ärgern, weil ich den schönen Stoff verplempert habe, ich freue mich aber, dass ich eine Nummer kleiner tragen kann ;))

    Mir gefallen beide Blusen an Dir, der Schnitt steht Dir sehr gut und das Blau ist toll!

    Die Bluse mit den Pünktchen wäre perfekt für eine ganz liebe Freundin - ein wahrer Herzmensch, der ich mit Deiner tollen Bluse sicher eine sehr große Freude mache. Sie liebt grau und Punkte :)

    Hab ein schönes Wochenende und auf schönes Nähen - bis ganz bald, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja, vielen Dank für deine lieben Worte und beruhigend, dass es allen ähnlich ergeht. Toll, dass du für deine Freundin an der Verlosung teilnimmst. Ich werde gleich mal die Auslosung an. LG Kirsten

      Löschen
    2. Herzlichen Glückwunsch, liebe Anja, ich habe deinen Namen gezogen un würde dir die Bluse gern zusenden. Magst du mir per Mail deine Adresse zukommen lassen ? LG Kirsten

      Löschen
    3. Liebe Kirsten, das ist ja toll - wie wunderbar! Ich freue mich sehr, vielen lieben Dank! Ich habe es erst heute an den PC geschafft und per Handy konnte ich nicht kommentieren. Ich freue mich sehr und sende Dir gleich eine E-Mail :) Herzlichen Dank <3

      Löschen
  8. Liebe Kirsten, jetzt lande ich zufällig bei deinem schönen Beitrag. Du sprichst mir aus der Seele. Lieber investiere ich mehr Zeit dafür, die richtige Größe zu ermitteln. Und ohne Vergleichen geht da gar nichts mehr. Da hatten wir wohl gleichzeitig das gleiche Thema auf dem Plan.
    Sehr schöne Bluse!
    LG Resa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden, der hier gern einen Kommentar schreiben möchte: