Mittwoch, 13. April 2016

Tante Hertha, die Zweite....

Nach eins kommt zwei, oder auch Tante Hertha macht süchtig. Darum blieb es beim Probenähen nicht nur bei einem Exemplar, sondern das zweite Oberteil nähte sich danach fast wie von selbst. Nach meiner ersten Version aus superfeinem dünnem  Strickstoff war ich einfach auch nur neugierig, wie der Schnitt sich mit einem Jerseystoff verträgt. 


Gott sei dank hatte ich hier noch den tollen Jeansjersey von noshorganics, den ich mir bei Katrin aus dem Stoffbüro bestellt habe. Der schrie förmlich nach einem Raglanschnitt. Der Jersey ist etwas fester und quasi wie ein Doubleface. Das heißt man kann ihn von beiden Seiten verwenden. Und gerade das hat mich motiviert, ein Raglanshirt im Collegestil zu nähen. Die Arme sind aus demselben Stoff genäht, allerdings habe ich hier die linke Seite verwendet. 


Bei dieser zweiten Variante habe ich den Originalschnitt von Bine etwas abgewandelt. Und zwar habe ich den hinteren Bereich etwas gekürzt, so dass er nicht ganz so weit hinunterreicht, aber trotzdem den Allerwertesten gut abdeckt. 


Da sich die Tante Hertha so schnell nähen lässt, muss man aufpassen, dass man nicht sofort in Serienproduktion übergeht. Aber auch mal ehrlich, ab und zu muss man den Nähnerd in sich ja auch mal stark ausbremsen. So viele Pullover kann ich ja gar nicht anziehen.


Dass mich diese Tante Hertha mich fast die Nerven gekostet hat, haben alle aus der Probenähgrupe schon ertragen müssen. Die Covernähte wollten einfach nicht klappen. Einige Raglannähte habe ich dreimal aufgetrennt und wieder gecovert, irgendwann hatte ich einfach die Nase voll. Sie sind immer noch nicht perfekt. Aber das perfekte Kleidungsstück kennen wir ja sowieso nicht, oder?
 
 
Liebe Grüße, eure Kirsten 



Schnitt: Tante Hertha von echtknorke.de
Stoff: Jeansjersey grau von noshorganics aus dem Stoffbüro
verlinkt bei RUMS

 

 

 

Kommentare:

  1. Was sich liebt, das neckt sich, so wie TanteHerta, Covernähte und du 😉 Der Schnitt steht dir echt gut!
    Lg aus der "richtigen" Schweiz
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kathrin für deinen Kommentar. Das Thema Cover und ich ist ja noch nicht ganz durch. Getreu dem Motto das Problem sitzt vor der Maschine habe ich ja langsam an mir gezweifelt, inzwischen ist die Maschine aber schon in der Reklamation, weill selbst der Fachmann im Nähmaschinengeschäft kurzerhand erkannt hat, dass die Maschine nicht richtig arbeitet und ich alles richtig eingefädelt, bedient etc. habe. Da hätte ich mir glaub ich ein paar Frusstunden hier zuhause sparen können. Aber man lernt mit jedem Schritt, nicht wahr?

      Löschen
  2. Liebe Kirsten,
    trotz deiner Nähte ist diese Tante Hertha ein ganz wundervolles und schlicht-schönes Stück geworden. Mit dem gelben Tuch passend zu den dann doch gelungenen Nähten ein Traum!
    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, ich trage sie auch echt super gern. LG Kirsten

      Löschen
  3. Sieht toll aus mit den verschiedenen Grautönen! Und die gelben Covernähte peppen das Shirt nochmal richtig auf!

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristina, vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Grau Gelb ist ja momentan in aller Munde und manchmal denke ich, oh jetzt machst Du das, was alle hier machen ..... Aber es gefällt, also gut.
      LG Kirsten

      Löschen
  4. Deine Herta ist toll geworden! Mit gelb ganz toll! Hoffe, der Fachmann kann Dir bald wieder ein Lächeln beim Nähen auf die Lippen zaubern!
    LG Ann Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich hoffe auch, es kann nur besser werden.... vielen lieben Dank.

      Löschen
  5. Huhu Kirsche, deine Tante Hertha im College sieht toll aus und ich hoffe, dass deine Cover erholt aus der Kur zurückkommt und von da an keine Zicken mehr macht!
    GLG Dominiqu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ansonsten könntest Du ja vielleicht noch mal vorbeikommen und ihr mal wieder den Rest der Zicken austreiben :-)
      LG Kirsten

      Löschen
  6. Das sieht super aus! Der Schnitt macht mich ja auch an, aber ich hab schon soooo viele Shirtschnitte... Ich mag deine Farbkombi total gerne. Und auch, wenn sie Nerven gekostet haben - die Covernähte sind schon toll! Liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      oh ja, da kann ich Dich gut verstehen. Mir ergeht es schon ähnlich. Gerade für Oberteile hat man eigentlich irgendwann alles schon im Haus und bräuchte nur noch kombinieren :-)Frau muss auch nicht alles haben, oder? :-)
      LG Kirsten

      Löschen
  7. Nein das perfekte Kleidungsstück kenn ich auch nicht!
    Super ist sie geworden Deine Tante Hertha!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke , liebe Christiane, Gott sei Dank wissen wir selbst ja immer nur um die Unzulänglichkeiten. Fremde sehen es ja oft gar nicht.
      LG Kirsten

      Löschen
  8. Liebe Manu,.
    vielen Dank, ich fühle mich sehr geehrt, dass aus deinem Mund zu hören. Ehrlich, deine Werke bewundere ich schon ziemlich oft.
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden, der hier gern einen Kommentar schreiben möchte: