Mittwoch, 4. Mai 2016

Nähen verbindet.....

* Wenn man eine Sache mit großer Motivation tut, steckt dahinter eine Menge Leidenschaft.
* Wenn man diese Leidenschaft und Freude an der Sache teilen kann, wird sie noch viel größer.
* Wenn man nicht allein näht, sondern mit mehreren zusammen, wird es unbeschreiblich.
 
 
So geschehen, in kleinem Rahmen, am letzten Wochenende, als Dominique, Fina und ich uns zusammen getan haben, um alle gemeinsam an dem Abend eine Lady Grace zu nähen.
 

Dominique und ich wohnen keine 50 km auseinander. Deshalb habe ich mich ins Auto gesetzt und bin zu ihr hingefahren. Fina wohnt leider einige hundert Kilometer von uns entfernt, aber im digitalen Zeitalter war auch sie , zumindest virtuell, bei uns. Wir haben auf Instagram zu einem #latersewalong aufgerufen. Danie, Miriam und Anja hatte ja schon am vorherigen Wochenende im Rahmen des Nähwochenende bei Mira gemeinsam diesen Blazer genäht und ebenfalls alle, die auch dazu Lust haben, virtuell zum Mitnähen eingeladen. Wer Lust hat , schaut einfach mal bei Instagram unter #myladygrace , #instasewalong oder #latersewalong nach. Dort findet ihr viele tolle Bilder dieser Aktionen.


Aber zurück zu uns beiden Nordlichtern: Dominique und ich starteten den Nähabend gemütlich mit Kuchen und einem Gläschen Hugo. Als der Blutzuckerspiegel auf einem gewissen Niveau war (vom Alkoholgehalt im Blut wollen wir jetzt lieber nicht reden), fingen wir an die zugeschnittenen Teile zusammenzunähen. Die Maschinen ratterten (und das waren ja nur zwei!), das Bügeleisen dampfte , ab und an eine Rückfrage und dann weiter.


Für mich ist dieser Blazer das wohl bisher komplexeste Nähprojekt. Mit insgesamt 15 zugeschnittenen Teilen bekam ich schon beim Zuschneiden ein wenig Respekt vor diesem Vorhaben. Das ist schon etwas anderes, als wenn man nur mal eben Vorder-Rückenteil zusammen näht, ein paar Ärmel einsetzt und säumt.  Aber alles kein Problem, wenn man mit Ruhe und Überlegung an die Sache geht (und vor allem wenn auf der anderen Seite des Nähtisches jemand sitzt, der die Lady Grace dann doch schon zum vierten Mal nähte)

 
Ehrlich gesagt, hatte ich zu Beginn noch keine klare Vorstellung im Kopf, wie meine Lady Grace am Ende aussehen sollte. Da ich den wunderbaren Bio Denimjersey vom Stoffbüro vernäht habe, der wie eine Doubleface wunderbar von beiden Seiten verwendet werden kann, war mir relativ schnell klar, dass ich Oberkragen und Revers mit der linken Seite des Stoffes absetzen möchte. Dass ich das dann auch noch bei den Taschen und den Ärmelsäumen umgesetzt habe, hat sich erst während des Nähens herauskristallisiert. Die Zierstiche, mit denen ich die Nähte am Vorder- und Rückenteil abgesteppt habe, hatte ich tatsächlich schon nachmittags auf einem Reststückchen Stoff vom Zuschneiden ausprobiert.


Trotz meiner Körpergröße von 180 cm habe ich den Schnitt nicht verlängert. Ich hatte mir meine Kaufgröße vom Schnittmusterbogen übertragen und die Vorder- und Rückenteile auf einen gut sitzenden Blazer aus meinem Kleiderschrank gehalten. Das passte wunderbar und so habe ich keine Änderungen vornehmen müssen.
 
  
 

Tja, und was fällt auf den Bildern auf ? Genau, die Knöpfe fehlen noch. Ist so ein Thema für sich. Ich will ja nicht behaupten, dass ich mich ein wenig davor drücke, Knopflöcher in den Stoff zu nähen, aber ich hatte noch keine passenden Knöpfe zur Hand.
 
Also, eigentlich habe ich zuhause gar keine Knöpfe. Bisher bin ich bei meinen Nähprojekten immer um die Knopflöcher herum gekommen. Okay, ihr merkt schon, oder? Ja, ich drücke mich ein wenig davor.
 
Ich höre euch jetzt gerade alle aufschreien, oh nein, ist doch so einfach, macht die Maschine doch fast von allein. Ja, na klar, im Probestoff habe ich die Knopflöcher auch schon, aber irgendwie habe ich einen Heidenrespekt, diesen wunderbaren Blazer, auf den ich so mega stolz bin, mit Löchern zu versehen.
 
Aber was soll's? Ich war ganz tapfer und habe welche gefunden. Leider auch noch welche, die wirklich genial dazu passen. Ich muss sie jetzt einfach annähen. Aber, moment mal, geht ja auch ohne Knopflöcher, oder? Mache den Blazer ja eh nie zu......
 

Liebe Grüße, Eure Kirsten

Schnitt: Lady Grace von mialuna
Stoff: Bio Denimjersey aus dem Stoffbüro
verlinkt bei RUMS und ich nähe Bio

Kommentare:

  1. Hallo Kirsten,
    dein Blazer sieht klasse aus!
    Mit deinem Stoff hatte ich auch schon geliebäugelt, hat eine tolle Wirkung am Kragen und an den Taschen!
    Da mein Blazer ja etwas zu klein geraten ist, werde ich für das nächste Mal sicher ein wenig bei dir abgucken ;)
    Und wir werden den Abend sicher wiederholen!
    Liebe Grüße
    Fina
    PS. Knöpfe werden überbewertet ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kirsten,

    Dein Blazer ist Super geworden . Schön wenn Frwu mit Gleichgesinnten nähen kann . Ich muss mal gucken wer bei mir in der Nähe mitmachen würde . ;)

    Für meine Lady Grace habe ich einen fast ähnlichen Stoff wie Du , Schnittmuster ist ausgedruckt jetzt muss ich nur Schnitt kleben und nähen.

    Einen schönen Feiertag,

    Liebe Grüße Sandra

    P. S Trau dich an die Knopflöcher

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und zu diesem fantastischen Blazer 😘 🎂😍 er ist ganz hervorragend geworden! Nur Mut bei deinen Knopflöchern 😉 die schönen Knöpfe wollen schließlich auch genutzt werden 😊
    Welches Schnittmuster nehmen wir uns als nächstes vor um es gemeinsam zu nähen? 😉
    Liebste Grüße Dominique

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag Deinen Blazer auch ohne Knöpfe gerne und ich mag auch keine Knopflöcher nähen ;)
    LG Ann Christin

    AntwortenLöschen
  5. Toll ist sie geworden, Deine Lady Grace! Der Schnitt ist einfach richtig gut, ich werde ihn mir wohl auch noch zulegen, so viele schöne Exemmplare habe ich jetzt gesehe. Das Verwenden der linken Seite als Kontrast gefällt mir richtig gut (und ja, Du hast es ja vorausgesehen, dass die Tipps kommen: trau dich an die Knopflöcher, zur Not per Hand! Oder Du nähst sie nur rein und schneidest sie nicht auf.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Die Knopflöcher kommen demnächst auch , ich habe nämlich richtig gut passende Knöpfe gefunden. Das mit dem Nähen und nicht aufschneiden, finde ich ja auch sehr charmant. Danke für den Tipp.

      Löschen
  6. Liebe Kirsten, bis ich mir meine Lady Grace im letzten Arbeitsschritt mit dem Nähen der Knopflöcher ziemlich versaut habe, hatte ich keine "Angst". Jetzt ist es anders, ich möchte gern eine neue Lady Grace nähen - auch aus so einem wunderschönen Double-Face Stoff, wie deinem. Mal sehen, wann ich mich überwinde/traue.
    Liebe Grüße Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kirsten,
    dein Blazer ist sooo toll geworden! Ich will unbedingt auch so einen wenn ich eure tollen Ergebnisse vom Sew Along sehe...
    Ich kann auch deine Sorge mit den Knopflöchern verstehen... Ich habe bisher nur einmal Knopflöcher wo angebracht. Die waren leider nicht in eine Reihe seitdem habe ich mich auch gedrückt... 🙈😂
    Ganz liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den Schnitt kann ich nur empfehlen. Er ist echt toll zu tragen und es gibt so viele Varianten.

      Löschen
  8. Hihi! Ich hatte bei meinem Blazer auch keine passenden Knöpfe! Aber mich stört das auch nicht! Ich mach ihn auch nicht zu!
    Dein Blazer ist klasse geworden! Ein wunderbares Basicteil! Genau meins!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Knöpfe sind völlig überbewertet :-). Ich hatte ihn auch schon an und da hat mich keiner drauf angesprochen, dass da Knöpfe fehlen . Aber ich bin noch guten Mutes, habe inzwischen passende gefunden. Ich nähe da noch welche ran.

      Löschen
  9. Hallo Kirsten,
    da ich mich ja nur an euch drangehängt hatte, musste ich doch "fast" alleine nähen. oh, wie gerne hätte ich Samstags mitgemacht.
    Vielleicht ein anderes Mal.
    Ich finde deinen Blazer super, zumal er meinem schon in einigen Dingen ähnelt, grins, finde ich super.
    Knöpfe? warum? das ist doch so gewollt. Schau doch mal was es so alles heutzutage zu kaufen gibt........
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, und von wegen rangehängt, ich fand es total schön, wenn sich viele zusammentun. Dann bringt es umso mehr Spaß.

      Löschen

Ich freue mich über jeden, der hier gern einen Kommentar schreiben möchte: