Sonntag, 24. Juli 2016

Bellah Sewalong - Teil 3

Die Bloggeburtstagssause von Alex, Caro und Catharina geht weiter mit dem sewalong zum Blusenshirt "bellah" von Danie. Heute gibt es einen Zwischenstand zum Thema Ärmel und Säume.
 
Allerdings möchte ich noch mal einen Schritt zurückspringen und euch meine Knopfleiste zeigen:
 
 
 
Ich hatte mich ja eigentlich, wie alle anderen bei diesem Sewalong glaube ich auch, für die Variante entschieden, die Belege vorn einfach aufeinander zu nähen und die Bluse damit zu schließen. Aber weil es doch ein wenig komisch ausschaut, wenn die Steppnaht in der Rundung am Ausschnitt endet, habe ich mich dann doch für die Ein-Knopfloch-Variante entschieden, die ich euch hier kurz zeigen wollte.
 
Danie und einige andere Probenäherinnen haben das auch so gemacht und es gefällt mir sehr gut. Es gibt der Bluse den Anschein eine Bluse zu sein und ist dann trotzdem ein Shirt.
Ich habe also laut Markierung auf dem Schnittmuster den obersten Knopf gesetzt und habe mit der Steppnaht erst ca. 4 cm unterhalb begonnen.
 
 
 
Zum Tema Ärmel und Säume habe ich nichts Spektakuläres beizutragen. Bei meiner Körpergröße von 1,80m passt der Schnitt perfekt. Ich brauche nichts ändern bzw. kürzen.
 
Bei den Ärmel habe ich mich für die 3/4 Länge entschieden.
 
 
Und unten habe ich sie nur umgesäumt, ohne ein Gummiband einzunähen.
 
 
 
Hier dann schon mal ein kleiner Teaser, wie die Bluse angezogen aussieht. Ich gehöre übrigens zu der Fraktion "Hemdsärmelig", was bedeutet, dass ich bei vielen Kleidungsstücken gern mal die Ärmel hochkrempel. Ich finde, dieser Schnitt kann durchaus auch hemdsärmelig getragen werden, wie man auf dem Foto unten erkennen kann.

 
Das große Finale des sewalongs, wo wir bestimmt noch viele tolle Varianten der "bellah" sehen werden, gibt es am Donnerstag bei RUMS. Ich hoffe, ihr schaut vorbei und habt Spaß an den Bildern und Beiträgen.
 
Bis dahin,
Genießt den Sommer und das Wochenende,
 
Eure Kirsten
 
 
 
Die anderen Beiträge zum sewalong könnt ihr hier nachlesen:
verlinkt bei Catharina auf ihrem Blog @mme_blanc

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden, der hier gern einen Kommentar schreiben möchte: