Dienstag, 11. September 2018

Aus Shirt wird Kleid in Wickeloptik......

Ich kann auch Kleider, also nicht nur nähen, sondern auch tragen. Meine erster Griff in den Kleiderschrank führt mich zwar meist zu Hosen und bequemen Shirts, aber ab und an darf es dann auch mal eine Kleid sein. 



In meinem Schnittmusterfundus befindet sich allerdings außer der Else von Schneidermeistern tatsächlich kein einziger Kleiderschnitt. Aber auch das ist überhaupt keine Problem, denn aus jedem gut sitzenden T-Shirt Schnittmuster lässt sich schnell und einfach aus elastischen Stoffen ein Kleid nähen. 

 

Hier habe ich einfach das Schnittmuster "Frau Liese" von Studio Schnittreif zu einem Kleid verlängert. Dazu inspiriert hat mich Gesche, die diese Kleider schon so oft genäht hat und ich sie immer bei ihr bewundert habe.  



Die Frau Liese von Studio Schnittreif ist ein zeitloses, schlankes Langarmshirt mit einem tiefen Ausschnitt in Wickeloptik und eignet sich perfekt für eine Erweiterung zum Kleid.  Am besten näht ihr euch das Shirt zuerst und testet wie es auf den Hüften sitzt. Dann legt ihr einfach einen Rockschnitt in der Taille an und überprüft auch dort noch einmal den Übergang von der Taille auf die Hüfte. Anschließend schneidet ihr Vorder- und Rückenteil einfach mit der "Rockverlängerung" in einem Stück zu und näht alles so wie bei einem Shirt zusammen. Wenn ihr den Rock etwas glockiger haben möchte lasst es zum Saum hinter weiter auslaufen, ansonsten schneidet ihr von den Hüften abwärts nur leicht ausgestellt zu bis zur gewünschten Länge.




Auch wenn ich bekennender Hosenliebhaber bleibe , mag ich die weibliche Note, die einem solche Kleider verleihen , sehr gern. Daher durften dann auch gleich zwei verschiedene Versionen unter die Nähmaschine. In diesem Sommer waren sie oft der perfekte Begleiter. Mal sehen, ob ich sie auch im Herbst mit einer feinen Strickjacke und Strumpfhose kombiniere.  

Schnittmuster: Frau Liese von Studio Schnittreif in Größe L verlängert zum Kleid
Stoffe: Jersey "Mademoiselle Fairy" aus der Herbst-Winterkollektion 2018 von Lila-Lotta gekauft bei Mira und Modal Sweat taubenblau mit Blumenmuster gekauft bei Clarasstoffe
verlinkt bei Afterworksewing

Kommentare:

  1. Der Schnitt steht dir einfach sehr gut, da gibt es nichts zu meckern. Jetzt kannst du schon mal anfangen zu überlegen aus was du dir eine Version für den Herbst und Winter nähst ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Hach, du bist gut, vielleicht sollte ich tatsächlich meinen Blick mal mehr auf Kleiderschnitte legen. Ein Kleid aus einem weichen Tweed oder Wollstoff könnte ich mir gut vorstellen, wenn da nicht immer das Problem mit den ungeliebten Strumpfhosen wäre.
    Liebe Grüße Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Beide Versionen sind richtig richtig schön! Falls du sie trotzdem nicht mehr magst ;-) �� �� —> einmal ���� hierher ������

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden, der hier gern einen Kommentar schreiben möchte.
Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegeben Formulardaten ( und unter Umständen auch weitere Personenbezogenen Daten , wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.